Standortanalyse & Fabrikplanung – Leistungen

REFERENZBEISPIEL 1:
WERKSTRUKTURPLANUNG

Auftraggeber: Kässbohrer Geländefahrzeug AG – Werkstrukturplanung Standort Laupheim

Ausgangssituation:
Aufgrund vielfältiger Änderungen durch Firmenintegrationen, Neuproduktentwicklungen und Effizienzsteigerungsmassnahmen in der Produktion ergab sich ein großer Handlungsdruck die betrieblichen Strukturen hinsichtlich Prozessorganisation, Materialflussstruktur und Flächenentwicklung anzupassen.

Zielsetzung:
Entwicklung eines Masterplans mit strategischer Flächenentwicklungsplanung

Transferprojekt:

    • Erarbeitung einer Planungsbasis bestehend aus Strukturanalyse, Standortanalyse und Wertschöpfungsanalyse
    • Erarbeitung von Lösungsansätzen und Machbarkeitsszenarien
    • Lösungskonzeptentwicklung für 9 strategische Werksbereiche und Wertschöpfungseinheiten unter Beibehaltung der Materialflussgrundrichtung, sowie höherem Automatisierungsgrad
    • Detailkonzeptionierungen für Einzelbereiche, die der Umsetzung am nächsten kommen
    • Erstellung einer Realisierungs-Roadmap im laufenden Betrieb
    • Erarbeitung einer Kostenschätzung für die Einzelmassnahmen
    • Wirtschaftlichkeitsabschätzung Einzelbausteine
    • Umsetzungs-Empfehlungen

©Bild: Leicht+Müller Syscotec GmbH ; Steinbeis TZLOG

REFERENZBEISPIEL 2:
FABRIKPLANUNG

Auftraggeber: LEICHT + MÜLLER SYSCOTEC GmbH – Strategiekonzept für neuen Standort

    • Ganzheitlicher Ansatz der Wertschöpfungskette, vom Lieferant über Produktentstehung bis zum Kunden
    • Abbildung einer idealen Prozess-Struktur für den neuen Standort mit modularer und skalierbarer Erweiterbarkeit
    • Strategische Bedarfsplanung für die zukünftigen Anforderungen an Produktion, Logistik und Office-Bereiche
    • Bebauungsplanung für ein Start- und Maximalkonzept
    • Kostenabschätzung des Neubaus
REFERENZBEISPIEL 3:
STANDORTENTWICKLUNG & FABRIKPLANUNG

Auftraggeber: Laverana GmbH & Co. KG – Generalplanung neuer Kosmetik-Standort

    • Zentralisierung Produktion und Logistik zweier Standorte an einem neuen Standort mit 70.000m². Ziel ist ein 10-faches Mengenwachstum in einem Extended Szenario sicherzustellen, durch eine
      • Smart Factory mit Digitalisierung von Produktion und Logistik,
      • Multichannel Logistik und
      • Zentralisierung heute getrennter Bereiche
    • Aufbauend auf unserer Masterplanung der Bereiche
      • Herstellung,
      • Abfüllung,
      • Lager und Logistik, erfolgte die Fertigstellung des ganzheitlichen Planungskonzeptes gemäß GMP-Richtlinien mit modularer Erweiterbarkeit in mehreren Bauabschnitten
    • Integration der Leistungen anderer an der Planung fachlich Beteiligter
    • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für das intralogistische Gesamtsystem
    • Diese Generalplanung war mit eine Entscheidungsgrundlage für den ersten Bauabschnitt mit Fertigstellung Ende 2019

©Bild: Steinbeis TZLOG

©Bild: Festo AG

REFERENZBEISPIEL 4:
WERKSTRUKTURPLANUNG UND DETAILLIERTE AUSGESTALTUNG ZUKUNFTSORIENTIERTER PROZESSLANDSCHAFTEN

Auftraggeber: Festo AG  –  Werkstrukturplanung Standorte Esslingen

    • Zielsetzung:
      Aufbau zukunftsorientierter, hocheffizienter und nachhaltiger Prozesslandschaften gemäß der Corporate Strategy
    • Aufgabenumfang:
      5 Standorte mit >170.000qm umbauter Raum, >250 Organisationseinheiten, >4000 Mitarbeiter
    • Prämissendefinitionen:
      Strategievorgaben zu Standortentwicklungen, Prozessorganisationen zentrale/dezentrale Einheiten, Kernkompetenzen, Fertigungstiefe, Wertschöpfungseinheiten, Product Supply & Value Chain
    • Transferprojekt:
      Bestehend aus Strategischer Flächen- und Organisationsanalyse, Strategischer Bedarfsentwicklungsplanung, Gap-Analyse, Bestimmung und Bewertung von Standortrelevanzen, Lösungskonzeptentwicklung in Alternativen, Aufstellung von Umsetzungsszenarien, Masterplanung der Standorte
REFERENZBEISPIEL 5:
STANDORTANALYSE / STANDORTPLANUNG

Auftraggeber: W.O.M. WORLD OF MEDICINE GmbH – Strategiekonzept Standortentwicklungsplan

    • Lokalisierung der Produktion in den U.S.A. mit dem Ziel Erhöhung der Martkpräsenz
    • Ganzheitliche Betrachtung inklusive Automatisierung, digitaler Vernetzung & Optimierung des Materialflusses
    • Detaillierte Konzeptionierung von Reinräumen & des Energiemanagements
    • Auslegung und Flächenbelegungs-planung sämtlicher Funktionsbereiche inklusive Lastenhefterstellung
    • Abbildung von Erweiterungspotentialen und Skalierbarkeit in verschiedenen Ausbaustufen

©Bild: W.O.M. WORLD OF MEDICINE GmbH / Steinbeis TZLOG

REFERENZBEISPIEL 6:
3D-VISUALISIERUNG UND ANIMATION
    • Realitätsnahe Visualisierung der Neuplanung auf Green- & Brownfield lange vor Baubeginn
    • Übersichtliche Darstellung der architektonischer Layoutplanung
    • Dreidimensionale Konzeption von neuen Produktionsanlagen, Lagersystemen, Umbauten und Einrichtungen
    • Abbildung der automatisierten Logistik und Produktionsversorgung
      • Fördertechnik
      • Hochregal- & Shuttlelagerlager
    • Analyse und Simulation der Materialversorgung, Auslastung der Lagerstätten & Prozessstabilität Versandbereich
    • Überprüfung der Performance und Ermittlung von Schwachstellen und Engpässen
    • Absicherung der Investition
REFERENZBEISPIEL 7:
PLANUNG NEUES LOGISTIKZENTRUM

Auftraggeber: HECO-Schrauben GmbH & Co. KG – Entwurfs- & Ausführungsplanung eines neuen Logistikzentrums

    • Greenfield-Neubauplanung mit hochdynamischer und zukunftsorientierter Intralogistiklösung mit 70.000 Behälter- und 10.000 EP-Stellplätzen
    • Auslegung sämtlicher Intralogistik-Prozesse inklusive Spezifikation automatischen Lagersystemen mit IT-Anbindung
    • Durchgängige Konzeptionierung und Ausgestaltung der Smart Factory aus einer Hand
      • Strategieplanung,
      • Feinplanung mit Erstellung Lastenheft,
      • Kostenschätzung Bau & Logistik
      • Ausschreibung und Vergabe

©Bild: HECO-Schrauben GmbH & Co. KG ; Steinbeis TZLOG