PROZESSOPTIMIERUNG

Next Level Organisation durch Ausrichtung an Prozessen und Wertströmen

Slider

Performance Steigerung durch ganzheitliche Geschäftsprozessoptimierung

Die Prozess-Experten von Steinbeis TZLOG begleiten Unternehmen auf dem Weg zur ganzheitlichen Effizienzsteigerung von Prozesslandschaften und der damit verbundenen Organisationsentwicklung.

 

Ihre Motivation: Steigender Zeit- und Kostendruck verlangt von Ihnen schnellere und agilere Prozesse, um optimal auf die Marktbedingungen ausgerichtet zu sein, bevor es zu negativen Auswirkungen auf die Produktivität, die Kosteneffizienz und die Kundenzufriedenheit kommt.

Eine Transformation der Prozesslandschaft bietet unseren Kunden die Möglichkeit, Wachstumsziele zu erreichen und Kosten zu reduzieren. Darüber hinaus kann eine Überarbeitung der Prozesse die Performance des Unternehmens in kundenrelevanten Bereichen wie Konstruktion, Engineering, Vertrieb, Operations oder Service signifikant verbessern.

 

Steinbeis TZLOG begleitet Sie als Experte auf dem Weg zu Ihrer durchgängigen und effizienten Prozesslandschaft.
Um Sie ganzheitlich bei der Lösungsfindung und -umsetzung unterstützen zu können, setzen wir dabei folgende vier Leistungsbausteine ein:

Unsere Kompetenz - Ihr Erfolg

WERTSTRÖME

 

Prozesse und Materialflüsse für:

    • Produktion
    • Logistik
    • Liefernetzwerke
    • Auswärtsbearbeitungen
GESCHÄFTSPROZESSE

 

Prozesse und Informationsflüsse für:

    • Produktentwicklung
    • Auftragsgewinnung
    • Auftragserfüllung
    • Kundenservice
    • Administration
    • Management
DATENORGANISATION

 

Zentrale Datenhaltung mit:

    • Horizontaler Datenintegration
      (z.B. Produktion, Technik, Beschaffung, Vertrieb)
    • Vertikaler Datenintegration (z.B. Planungs-, Dispositions-, und  Steuerungssysteme)
TRANSFORMATION

 

    • Veränderungsbedarf definieren
    • Initiierung und Planung von Veränderungsprozessen
    • Realisierung der Transformation auf Basis der Unternehmenswerte, Leitlinien und Kultur
Die Wertstromanalyse dient zur transparenten Darstellung von Produktions- und Logistikflüssen in Unternehmen und deren Wertschöpfungsnetzwerken. Dabei wird jeder Prozessschritt auf seine wertschöpfenden und nicht wertschöpfenden Prozesse begutachtet. Die jeweiligen Prozessschritte werden basierend auf IST-Daten bewertet und Kennzahlen abgeleitet um Zeit-, Kosten- und Qualitätsaspekte beurteilen zu können.

 

Das Prozessmodell wird ergänzt um weitere Strukturinformationen wie z.B. Materialflüsse, Lagerstruktur oder Produktquantum-Analysen.

 

Dadurch lassen sich konkrete Verbesserungsansätze und Potenzialabschätzungen ableiten. Mit Hilfe der Lean Transformation Tools von Steinbeis TZLOG werden sinnvoll strukturierte Umsetzungspakete für die einzelnen Organisationsbereiche und Kostenstellen entwickelt und umgesetzt.

Die Wirkungsweise wurde vielfach nachgewiesen und prämiert. Große Effekte hinsichtlich Effizienzsteigerung und Effektivitätsverbesserung werden damit erzielt.

Die systematische Geschäftsprozessanalyse deckt alle wesentlichen Schwachstellen in Abläufen auf. Anwendung findet die Analyse in Forschungs-/Entwicklungsbereichen, Vertriebs- und Servicebereichen, im gesamten Auftragserfüllungsprozess, sowie in den gesamten administrativen Bereichen.

Schnell wird die Notwendigkeit der Industrialisierung von Prozessen deutlich, aufgrund Prozessineffizienzen wie

 

    • Lange Liege- und Bearbeitungszeiten
    • Viele organisatorische Schnittstellen
    • Mehrfacherfassungen und Datenverluste
    • Instabile und fehlerbehaftete Prozesse

um nur einige Schwachstellen zu benennen.

 

Häufig ergeben sich sehr komplexe Prozesslandschaften. Die Gefahr von suboptimalen Prozessverbesserungen ist permanent gegeben. Prozessverbesserungen an der einen Stelle können zu einer Verminderung der Prozessleistung an einer anderen Stelle führen. Das Steinbeis TZLOG-Tooling unterstützt den Entscheidungsprozess, indem Gesamtprozessbewertungen simuliert werden können, um die optimalste Prozessvariante sichtbar zu machen.

Mangelnde Datenorganisation ist häufig eine der größten Schwachstellen in IT-Landschaften unserer Klienten. Historisch gewachsene IT-Systeme, viele individuelle Software-Anpassungen, unzählige Datenschnittstellen und dezentrale Datenbanken führen zu einer schwer beherrschbaren IT-Systemlandschaft. Des Weiteren sind unklare Verantwortlichkeiten für Stammdatenpflege festzustellen. Logistische und technische Parameter sind unvollständig oder falsch definiert. Kennzahlen haben häufig nur eingeschränkte Aussagefähigkeit.

 

Da hilft nur Transparenz, klare Verantwortlichkeiten und Standards!

 

Zentrale Datenhaltung, die von Fachleuten permanent gepflegt wird, ist oberstes Gebot. Und zugleich der Schlüssel für einen Zugang zu einer fortschreitenden Digitalisierung, Workflowsteuerung und Prozessautomatisierung.

Sie können auf die Erfahrung der Steinbeis-TZLOG-Experten zählen, die Sie zielgerichtet bei der Reorganisation der Datenstrukturen unterstützen.

Die systematische Transformations-Begleitung bietet Ihnen die Sicherheit, dass Ihr Veränderungsvorhaben erfolgreich und nachhaltig umgesetzt wird. Gemeinsam entwickeln wir maßgeschneiderte Lösungen für eine Neuausrichtung von Standorten, Prozessen und IT-Systemen. Dabei stehen die Werte und Firmenkultur Ihrer Organisation im Fokus unseres Handelns.

 

Im Rahmen von Strategiedialogen machen wir aus Betroffenen Beteiligte.

Wir sind der Überzeugung, dass der nachhaltige Erfolg neuer Prozesslandschaften aus diesem Mindset heraus entspringt. Wir loten mit Ihnen das Verhältnis zwischen aktivem Gestalten und schützendem Bewahren aus und implementieren Ihre Organisation in die neue Prozesslandschaft & Arbeitswelt.

Methodik der Prozessoptimierung

Prozesshierarchie und Prozesslandkarte

Ausgangspunkt jeder Prozessveränderung ist es ein umfassendes Prozessverständnis im Unternehmen zu schaffen. Hierzu bauen die Experten von Steinbeis TZLOG eine Prozesshierarchie auf, um die komplexe Prozesslandschaft in besser handhabbare
und übersichtliche Teile zu gliedern nach dem Prinzip „vom Groben zum Feinen“.

 

Die Prozesslandkarte stellt die Unternehmensprozesslandschaft transparent dar und gibt einen Überblick über die Geschäftsprozesse im Unternehmen und seinen verschiedenen Geschäftsbereichen. Dabei werden nicht Abteilungen oder Funktionen beschrieben, sondern wertschöpfende oder unterstützende Aktionen, die im Unternehmen stattfinden. Dabei wird für die Prozesshierarchie eine systematische Terminologie aufgebaut, um jeder Geschäftseinheit eine transparente und lückenlose Prozessdokumentation zu ermöglichen.

Prozesslandschaft

Abb.: Beispiel für eine Prozesslandkarte

Big Data Analysen und Process Mining: Wissen was im Unternehmen wirklich abläuft

Daten sind der Rohstoff der Zukunft. Die Voraussetzungen diesen Schatz zu heben sind vorhanden. Process Mining ist ein neues und mächtiges Werkzeug. Dabei handelt es sich um einen innovativen Ansatz der Data Mining und Prozessoptimierung verbindet.

 

Gestützt auf reale Daten bringt er wertvolle detaillierte Einsichten über Abläufe und Entscheidungswege eines Unternehmens zu Tage. Ebenso unterstützt das Toolset bei der Lösungsfindung und Umsetzung.

 

Steinbeis TZLOG unterstützt Unternehmen bei der Anwendung und Implementierung dieser Technologie.

Prozessoptimierung im Sinne der TZLOG-Lean Transformation Systematik verstehen wir als evolutionären Prozess der permanenten Verbesserung zum lernenden Unternehmen. Prozessoptimierung wird somit zum Normalzustand.

 

Prozessoptimierung

Abb.: Big Data Analysen und Process Mining

Vorgehensmodell

Eine Prozessoptimierung begleiten wir bis zur erfolgreichen Implementierung der neuen und optimierten Prozesslandschaften und Organisationsveränderungen. Dabei führen wir Prozess- und Strukturanalysen durch, identifizieren Verbesserungspotenziale und entwickeln mit Ihnen die wirkungsvollsten Handlungsfelder.

 

Die Prozessoptimierung erfolgt in der Regel dreistufig. In der Stufe 1 werden Quick-Wins definiert und umgesetzt. In der Stufe 2 setzen wir mit Ihnen sogenannte PIC`s um, kontinuierliche Prozessverbesserungsmassnahmen, die mittelfristig wirksam werden. Und in der Stufe 3 werden längerfristige Umsetzungsmassnahmen entwickelt und implementiert.

 

Vorgehensmodell Prozessoptimierung

Wunsch und Wirklichkeit im Prozessmanagement

Warum Prozessoptimierung und welche Effekte können erzielt werden?

UNSERE LEISTUNGEN

IHR ZENTRALER ANSPRECHPARTNER

Sie haben noch Fragen oder wünschen weitere Informationen zu unserem breit gefächerten Leistungsspektrum? Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen.

Dietmar Ausländer
Geschäftsführer

Steinbeis TZLOG – Transferzentrum
Logistik und Fabrikplanung
Davidstraße 41
D-73033 Göppingen

Telefon: +49 (0) 7161 354 4888

Mail: dau@tzlog.eu